Gynäkomastie

| Zentrum für plastische und ästhetische Chirurgie

Gynäkomastie


Bei vielen Männern ist die Brustdrüse so vergrößert, dass sie dem Aussehen einer weiblichen Brust ähnelt. In diesem Fall spricht man von einer Gynäkomastie. Meist ist die Veränderung beidseitig, es kann jedoch auch zu einer einseitigen Gynäkomastie kommen. Im Jugendalter, während der Pubertät, ist die Gynäkomastie bei vielen jungen Männern zu finden und nicht krankhaft. Meist findet eine spontane, komplette Rückbildung der Pubertätsgynäkomastie statt.
Bei erwachsenen Männern tritt eine Gynäkomastie ebenfalls nicht selten auf. Die möglichen Ursachen liegen in Störungen des Hormonhaushalts, Fetteinlagerungen, etwaigen Erkrankungen wie Hodentumoren oder veränderter Leberfunktion oder in einer ungesunden Lebensführung. Die Verweiblichung der Brust wird von den betroffenen Männern in den meisten Fällen als sehr unangenehm empfunden und kann zu psychologischen Störungen führen. Bildet sich die Brustdrüse trotz Behandlung der zugrundeliegenden Erkrankung nicht zurück, ist die operative Reduktion oder Entfernung des Brustdrüsengewebes eine Möglichkeit zur Korrektur...
 
Gynäkomastie-cover