Ohrkorrektur | Otoplastie

| Zentrum für plastische und ästhetische Chirurgie

Ohrkorrektur


Otoplastie

Abstehende Ohren sind die am häufigsten vorkommenden Fehlbildungen der Ohren. Sie wirken in unseren Breitengraden belustigend und die betroffenen Kinder werden häufig durch Gleichaltrige gehänselt. In der Folge kommt es zu psychischen Störungen. Die Kinder empfinden Scham und entwickeln Minderwertigkeitsgefühle.

Abstehende Ohren sind in der Regel durch eine angeborene Verformung der Ohrknorpel oder durch eine asymmetrische Entwicklung einzelner Knorpelteile bedingt. Durch eine plastisch-chirurgische Operation lässt sich der Ohrknorpel neu formen und das Ohr anlegen. Dieser Eingriff kann in jedem Alter vorgenommen werden. Da der Eintritt in die Schule ein wesentliches Ereignis für die Kinder darstellt, sollte aus psychischen Gründen eine operative Ohrkorrektur vor Schuleintritt, spätestens aber zum 10. Lebensjahr erfolgen. Eine individuelle Ohrkorrektur kann auch bei verschiedenen angeborenen oder erworbenen Problemen am Ohr vorgenommen werden. So steht bei manchen Menschen lediglich der obere Teil des Ohres nach vorn ab. Auch besonders kleine Ohren oder eine fehlende Faltung der Ohrmuschel können zu einer Korrektur Anlass geben.

Besonders große Ohrläppchen können ebenfalls reduziert werden. Auch bei Defektzuständen nach Ohrverletzungen des äußeren Ohres können plastisch-chirurgische Maßnahmen zu einem befriedigenden Ergebnis führen....

Behandlungsspektrum
Ohranlegeplastik bei abstehenden Ohren bei Kindern und Erwachsenen
Korrektur eingerissener Ohrläppchen
Ohrkorrektur bei Defektzuständen oder anderen individuellen Problemen
 
Ohrkorrektur-cover