Straffungsoperationen

| Zentrum für plastische und ästhetische Chirurgie

Straffungsoperationen


Straffungsoperation

Nach einem größeren Gewichtsverlust oder bedingt durch das Älterwerden verliert die Haut an Elastizität. Dabei entstehen insbesondere im Bereich des Bauches, der Oberarme und der Oberschenkel Hautüberschüsse, die durch Ernährungsumstellung und Sport nicht zu beeinflussen sind. Durch eine Kombination aus Absaugung und Hautstraffung kann der überschüssige Haut- und Fettgewebsanteil entfernt werden.

Eine Schwangerschaft kann ebenfalls eine Erschlaffung der Bauchdeckenhaut und zusätzlich eine Rektusdiastase (Auseinanderweichen der geraden Bauchmuskeln) verursachen. Durch die Bauchdeckenstraffung wird überschüssiges Haut- und Fettgewebe entfernt und in der gleichen Sitzung die Rektusdiastase korrigiert.

Ein Spezialfall stellt das Bodylift-Verfahren nach Lockwood dar, bei der mehrere Problemzonen gleichzeitig behandelt werden, indem in einer Sitzung die Straffung mehrerer Zonen (Gesäß, Bauch, Rücken, Flanken, Oberschenkelaußenseite) stattfindet. Diese Operation kommt insbesondere nach einem massiven Gewichtsverlust mit stark überschüssigen Haut- und Fettgewebe zum Tragen. Am Oberkörper kann eine Kombination aus Oberarm- und Bruststraffung im Sinne eines oberen Bodylifts erfolgen.

Durch die Hautstraffung und die Neuformung des darunterliegenden Gewebes erreicht man in nur einer Sitzung eine deutliche Verbesserung der Körpersilhouette...

Behandlungszonen

• Bauch
• Gesäß
• Oberschenkel
• Oberarme
• Brust
• Lateraler Thorax
• Rücken
 
Straffungsoperationen-cover